Parodontitis in Marburg
Slider

Parodontologie in Marburg – Erfolgreiche Parodontitistherapie

Bei Parodontitis handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates. Durch vermehrte Plaque-Bildung kommt es zu Zahnfleischentzündungen und bakterielle Beläge sowie Zahnsteinbildung unterhalb der Zahnfleischgrenze. Es kommt zu einem Knochenrückgang mit einhergehender Zahnlockerung und Zahnverlust.

Ursache für den Ausbruch einer Parodontitis ist in erster Linie die vermehrte Bildung bakterieller Plaque. Häufig hervorgerufen durch mangelnde Mundhygiene.

Ist Parodontitis erst einmal ausgebrochen, kann die Krankheit nur durch eine umfassende Parodontitisbehandlung mit anschließendem Recall-System aufgehalten werden. Bereits entstandener Knochenverlust sowie Zahnlockerungen sind leider irreversibel.

Die Parodontitistherapie ist aufwendig und besteht aus einer Vorbehandlung inklusive Erhebung des Parodontalstatus, umfassender Zahnreinigung und Risikoaufklärung sowie der zahnärztlichen Kürettage. Bei der Kürettage erfolgt die Entfernung der Zahnbeläge und Konkremente unterhalb der Zahnfleischgrenze durch den Zahnarzt. Anschließend sollte im Rahmen eines regelmäßigen Recall alle 3 bis 6 Monate eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden.

Leiden Sie unter Parodontitis und haben Fragen zu unserer Parodontitistherapie in Marburg? Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin unter 06421 – 590 98 90 oder nutzen Sie unser Online-Kontaktformular! Wir helfen Ihnen gerne weiter.